Schülerwitze zum Totlachen





„Peter, warum machst du denn so ein langes Gesicht?“, fragt der Lehrer besorgt.

„Mein Vater hatte gestern Abend einen Schlaganfall“, erwidert dieser.

„Was? Das ist ja fürchterlich!“

„Das können Sie laut sagen! Mein ganzer Rücken ist voller blauer Flecke!“

😄 😄 😄


In der Schule sollen die Schüler bildhafte Vorstellungen vom Sozialismus formulieren.

Peter sagt:

„Ich stelle mir den Sozialismus wie ein großes Kornfeld vor, mit großen, vollen Ähren.“

„Prima!“, sagt die Lehrerin.

„Ich stelle mir den Sozialismus wie eine starke Eiche vor, die im Sturm hin und her wankt, aber standhält.“

„Noch besser!“, lobt die Lehrerin.

„Na, Fritzchen, und wie stellst du dir den Sozialismus vor?“, fragt die Lehrerin.

„Ich stelle mir den Sozialismus wie einen großen Ozeandampfer vor, der im Sturm die Wellen zerpflügt und Kurs hält“, meint Fritzchen.

„Ganz fantastisch!“, sagt die Lehrerin begeistert.

„Ich bin noch nicht fertig, Frau Lehrerin“, unterbricht Fritzchen.

„Na, was denn noch?“, fragt die Lehrerin.

„Aber die Passagiere auf dem Dampfer stehen an der Reling und kotzen und kotzen …“

😄 😄 😄


Ein Zoologie-Student steht mitten im Examen.

Der Professor deutet auf einen halb bedeckten Käfig, in dem nur die Beine eines Vogels zu sehen sind.

„Welcher Vogel ist das?“

„Weiß ich nicht.“

„Ihren Namen bitte!“

Da zieht der Student seine Hosenbeine hoch und antwortet:

„Raten Sie mal!“

😄 😄 😄


Die Lehrerin schimpft mit dem Schüler:

„Hast du schon mal was von Rechtschreibung gehört?!“

Der Schüler antwortet:

„Rechtschreibung gilt nicht für mich, ich bin Linkshänder.“

😄 😄 😄


Lehrer: „Wie heißen Deine Eltern?“

Schüler: „Schatzi und Dicker.“

😄 😄 😄


Die Schulklasse ist zusammen mit ihrem Lehrer fotografiert worden.

Der Lehrer empfiehlt seinen Schülern, sich Abzüge machen zu lassen.

„Stellt euch vor, wie nett es ist, wenn Ihr nach dreißig Jahren das Bild wieder zur Hand nehmt und sagt:

Ach, das ist ja der Paul, der ist jetzt auch Lehrer;

und das ist doch Fritz Lehmann, der ist Bäcker geworden;

und da steht doch der Heiner, der ist nach Amerika ausgewandert.“

Ertönt da aus der letzten Reihe eine Stimme:

„Und das war unser Lehrer, der ist schon lange tot!“

😄 😄 😄


Fragt der Lehrer seine Schüler:

„Wie stellt ihr euch die ideale Schule vor?“

„Geschlossen!“, tönt es im Chor.

😄 😄 😄


In der Geographiestunde fragt der Lehrer die Schüler:

„Wenn ich im Schulhof ein tiefes Loch grabe, wo komme ich dann hin?“

Ein Schüler antwortet:

„Ins Irrenhaus.“

😄 😄 😄


Die Lehrerin nimmt in der Schule Gewürze durch.

Sie fragt die Schüler, und es wird aufgezählt:

„Pfeffer, Paprika, Curry.“

Nur Gerd fällt nichts ein.

Da hilft die Lehrerin:

„Was tut denn der Papa jeden Morgen auf die Eier?“

Da strahlt Gerd und sagt:

„Nivea-Creme!“

😄 😄 😄


Erklärt der Lehrer:

„Wörter die mit un- anfangen bedeuten immer etwas schlechtes, wie z.B. Unfrieden oder unangenehm. Kennt ihr noch ein weiteres Beispiel?“

Fritzchen meldet sich und sagt:

„Ich kenn noch eins: UNTERRICHT!“

😄 😄 😄


Klaus soll die Höhe des Schulgebäudes schätzen.

„1,30 m“, lautet seine Antwort.

„Wie kommst du denn darauf?“, will der Lehrer wissen.

„Naja, ich bin 1,50 m groß und die Schule steht mir bis zum Hals.“

Verärgert schleift der Lehrer Klaus an den Ohren zum Direktor und erzählt ihm die Geschichte.

„Na, dann, wollen wir doch mal sehen“, sagt der Direktor, „Wie alt bin ich denn?“

Klaus antwortet wie aus der Pistole geschossen:

„44, Herr Direktor!“

Meint der Direktor zum Lehrer:

„Herr Kollege, das stimmt genau. Der Junge schätzt ziemlich gut!“

Und zu Klaus:

„Wie bist du denn darauf gekommen?“

Klaus: „Unser Nachbar ist ein Halbidiot und 22 Jahre alt!“

😄 😄 😄


Der Klassenlehrer fragt:

„Wieso nennt man unsere Sprache Muttersprache?“

Peter antwortet:

„Weil nur Mutti redet und Vati nie zu Wort kommt.“

😄 😄 😄


Lehrer: „Und jetzt zu Kevins Referat über Armut in Indien.“

Kevin: „Hallo, willkommen zu meinem Referat über Armut in Indien.

Zunächst eine Definition von Wikipedia:

Man gilt als Arm, wenn man aus einer Schulter heraus wächst.“

😄 😄 😄


Lehrer: „Wusstet ihr, dass Schwimmen schlank macht?“

Kevin: „Aber wenn schwimmen schlank macht, was machen Blauwale dann falsch?“

😄 😄 😄


Lehrer: „Kevin, was heißt Bürgermeister auf Englisch?“

Kevin: „Burger King.“

😄 😄 😄


Lehrerin: „Was hast du da im Mund?“

Lukas: „Ein Kaugummi.“

Lehrerin: „Sofort in den Papierkorb!“

Lukas: „Auch das Kaugummi?“

😄 😄 😄


Der Musiklehrer fragt Anna:

„Welches Instrument hörst du am liebsten?“

Anna überlegt kurz und sagt:

„Den Pausengong!“

😄 😄 😄


In der Schule sagt der Lehrer zu seiner Klasse:

„Wer die nächste Frage richtig beantwortet, darf nach Hause gehen.“

Fritzchen wirft seinen Stift nach vorne.

Der Lehrer sagt:

„Wer hat diesen Stift geworfen?“

Fritzchen antwortet:

„Das war ich. Bis morgen dann.“

😄 😄 😄


Die Lehrerin am Ende der Unterrichtsstunde:

„Bis morgen beantwortet ihr mir bitte folgende Fragen:

Was gibt uns das Schaf?

Was gibt uns das Schwein?

Und was gibt uns die Kuh?“

Am nächsten Morgen.

Lehrerin:

„Was gibt uns das Schaf?

Was gibt uns das Schwein?

Und was gibt uns die Kuh?“

Fritzchen meldet sich:

„Das Schaf gibt uns Wolle.

Das Schwein gibt uns Fleisch.

Und die Kuh gibt uns Hausaufgaben.“

😄 😄 😄


Die Klasse muss einen Aufsatz zum Thema „Ich bin Top-Manager“ schreiben.

„Markus, wieso schreibst du gar nichts?“, fragt der Lehrer.

Markus: „Ich warte auf meine Sekretärin.“

😄 😄 😄


















© 2022 jokes.best